Sie gehen versonnen den Gehweg entlang und bemerken, daß die Höhe der Kacheln unterschiedlich ist. Und während Sie so gehen, warten Sie insgeheim darauf, daß die Kanten irgendwann wieder aneinander treffen.

Wann das sein wird, bestimmt das kleinste gemeinsame Vielfache. Bei zwei verschiedenen Höhen, die z.B. 30cm und 50cm betragen, treffen sich diese erstmals - daher kleinstes Vielfaches - bei 1m 50cm, dann wieder bei 3m und so weiter.

1. Integer (ganze Zahl)
2. Integer (ganze Zahl)
größter gem. Teiler (ggT)1
kleinstes gem. Vielfaches (kgV)1
Werte wieder zurücksetzen

Der ggT teilt zwei oder mehrere Zahlen gleichermaßen. Da etwa 20 und 100 minimal durch 1, durch 2, durch 5 oder 10 teilbar sind, stellen diese nicht den ggT dar, sondern 20, das es ja um den größten geimeinsamen Teiler geht.

Teilt man die kleinere Zahl durch den ggT und multipliziert man dann mit dem Wert dieser Division die grössere Zahl, erhält man das kleinste gemeinsame Vielfache.

Brüche kürzen  |  Modulo

Der Quellcode in C++ ist mit dem in JavaScript - von sprachlichen Eigenheiten abgesehen - identisch. Also werden zwei Funktionen angelegt, die den ggT und das kgV berechnen.

Während man Modulo, das in beiden Rechnungen enthalten ist, noch im Hauptprogramm schreiben kann, braucht man für ggT und kgV zwingend eine Funktion wegen der Parameter. Beachten Sie auch die Argumente sowie den Aufbau der Bedingungen.

if... else...  |  Externe Funktionen

Alles ist teilbar; unendlich oft teilbar. Und so hat die Unendlichkeit zwei Richtungen: eine negative, die immer kleiner wird und eine positive, die immer größer wird. Dazwischen ist die 0 und das ist die Gegenwart, der Moment. Doch der ist jetzt schon Vergangenheit.

Aber nicht jede Zahl ist ganzzahlig teilbar!

Zahl Quersumme 0
Größter gemein. Teiler ( Zahl und Quersumme ) 1
Divisor Quotient 1
Alle Werte...
Die Teilbarkeit einer Zahl wird durch ihre letzte Ziffer bestimmt.

Ab 3 Stellen sind Zahlen zunächst selten und mit zunehmender Größe immer häufiger auch durch die Quersumme bzw. durch den ggT aus Zahl und Quersumme teilbar. Achten Sie demnach auf die letzte Ziffer und die Teilbarkeit der Ziffer und der Quersumme.

Zahlen mit bis zu 6 Stellen reichen im Allgemeinen aus und Dezimale machen keinen Sinn.

Brüche kürzen  |  Modulo

Startseite  |  Hinweise und Impressum  |  Facebook  |  Twitter  |  Google plus